Katrin

katrin_finalGeschichten sind großartig: vorgelesen, selbstgelesen, als Film, Comic, Hörbuch – ganz egal. Hauptsache gut. Extrem spannend finde ich, welche Möglichkeiten in den letzten Jahren durch technische Entwicklungen entstanden sind. Wie das Verschwimmen der Grenzen zwischen Mediengattungen wie bei Bilderbuchapps und enhanced eBooks oder auch die neu entstandenen Kommunikation-, und Interaktionswege durch Soziale Medien. Der Weg zum Autor und zu anderen Lesern ist damit so viel kleiner geworden. Fantastisch! Aber ich würde sagen: Da geht noch was …

Und nun die harten Fakten: Geboren bin ich 1983; habe erst »Bibliothekswesen« studiert und dann meinen Master in »E-Learning und Medienbildung« gemacht. In meiner Masterarbeit, die noch nicht so lange her ist, habe ich mich mit »Social Reading« beschäftigt und bin momentan Lektorin für Kinder- und Jugendmedien.

 

 

 

 

1. Wieviel Eigentum an Grund und Boden brauchen Sie, um keine Angst zu haben vor der Zukunft? (Angabe in Quadratmetern.) Oder finden Sie, dass die Angst eher zunimmt mit der Größe des Grundeigentums?

Letzteres. Je mehr Eigentum desto mehr Angst vor der Veränderung, vor dem Wandel, vor dem Verlust und somit größere Unfreiheit. Aber ich glaube das gilt nicht nur für Grundeigentum, sondern für jeglichen Besitz. Paradox eigentlich, denn Besitz könnte ja grundsätzlich (Angst-)Freiheit ermöglichen.

2. Möchten Sie unsterblich sein?

Ganz unsterblich nicht, irgendwann wird alles sicher total langweilig. Aber so 300 Jahre alt werden wäre prima. Was man dann alles ausprobieren und erleben könnte … und trotzdem hätte man genug Zeit einfach unfassbar faul zu sein.

3. Halten Sie die Natur für einen Freund?

Nur wenn die Sonne scheint. Regen, Schnee und die Kälte nehme ich persönlich.

Merken

Wir sind astikos

One thought on “Katrin

Schreibe einen Kommentar zu Stephan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.